Header
AdressesContactRecherche

Mai 2018

Die Versuchung: ein Versuch

Die Bitte «Führe uns nicht in Versuchung» wird heiss diskutiert. Die Romands beten seit Ostern nicht mehr «Ne nous soumets pas à la tentation», sondern «Ne nous laisse pas entrer en tentation». Inspiriert von einem Artikel von Hans-Christoph Askani, Theologieprofessor in Genf, hat Pfarrerin Sarah Nicolet im Pfarrverein folgende Überlegungen dazu mit uns geteilt:

 «… es ist eine Frage der Übersetzung: Die alte Version legt nahe, dass uns ein autoritärer Gott eine Versuchung auferlegt, der wir nicht entrinnen können. Die neue Version gibt Gott die Aufgabe uns daran zu hindern, in Versuchung zu geraten.

Die Bibel ist voll von Versuchungsgeschichten: Adam und Eva, Hiob, Abraham oder das Volk Israel in der Wüste – bis zu Jesus. Auch wir sind ständig Versuchungen ausgesetzt. Wir erleben Zeiten, in denen unser Glaube radikal in Frage gestellt wird durch schwere Belastungen und Leiden, aber auch durch Erfolg und Überfluss. Unsere Versuchung besteht darin, dass wir meinen, unser Leben sei in besseren Händen, wenn wir allein darüber bestimmten und dass wir Gott nicht mehr nötig hätten.

In der Versuchung steht unsere Beziehung zu Gott auf dem Spiel: Habe ich den Mut mich an Gott zu wenden, wenn ich versucht werde? Wage ich es, an Gottes Nähe zu glauben, wenn ich einer schweren Belastung ausgesetzt bin? Genau dazu ermutigt uns Jesus im Unser Vater-Gebet: uns an Gott zu wenden, wenn wir versucht werden. Den Versuchungen entkommen wir nicht, sagt Jesus, aber wir sind darin nicht allein. Wir können Unsern Vater darum bitten, nicht ihr Opfer zu werden.

Gott bleibt nicht auf der Schwelle stehen, weit weg von der Versuchung, wie die neue Version es nahelegt. Gott versucht uns auch nicht selber, wie man es bei der alten Version meinen könnte. Gott ist Mensch geworden. Gott ist mit den Seinen in der Versuchung und begleitet und unterstützt sie.

Die passende Übersetzung dafür muss noch erfunden werden!»

Ich wünsche allen eine frohe Oster- und Pfingstzeit.

Maria Zinsstag


Gottesdienste

Donnerstag, 31. Mai, Pique-nique auf Montavon
11 Uhr Gottesdienst (französisch)
Pique-nique aus dem Rucksack, Grill vorhanden.
Spielmöglichkeiten für die Kinder. Keine Anmeldung nötig.
 

Sonntag, 3. Juni
11 Uhr Saal Delsberg

Sonntag, 17. Juni
11 Uhr, zweisprachig bei Familie Balmer auf dem Solvat mit Taufe und Abendmahl, anschliessend Pique-nique aus dem Rucksack, Grill vorhanden


Die Saison der Feld- und Bauernhofgottesdienste mit Abendmahl und Pique-nique aus dem Rucksack geht weiter mit:

 

1. Juli 11 Uhr bei Familie Hofmann auf dem Schelten mit dem Jodlerclub Ramiswil.

19. August 11 Uhr im Hof der Löwenburg mit der Kirchgemeinde Laufental.

2. September 11 Uhr bei Familie Berger auf der Jacotterie, zweisprachig.

 

 

10. Juni Gemeindefest
Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Unterrichtsabschlussgottesdienst (Französisch). Anschliessend gibt es günstig Pizza, Flammenkuchen oder eine Wurst. Um 14 Uhr ist Clown Chico angesagt.


 

 

Veranstaltungen

 

 

 

Ordentliche Kirchgemeindeversammlung

 Dienstag, 29. Mai um 20h15 im Centre in Delémont

Wichtigstes Traktandum ist die Jahresrechnung 2017.


Paritätische Kommission

Die paritätische Kommission und alle Ältesten der Deutschschweizer treffen sich erst am :

 

Dienstag, 22. Mai um 20h15 im Centre in Delémont.

Wenn Sie als Gemeindeglied ein Anliegen haben, das wir besprechen sollten, melden Sie es mir doch bitte.


Lesegruppe

Dienstag,  8. Mai
Dienstag , 22. Mai

 

von 14.15 Uhr bis 16 Uhr im Centre. Wussten Sie, dass die Flüchtlingsfrage für die Reformierten von Anfang an zentral war?... wir lesen weiter über die Umstände der Reformation vor 500 Jahren.


Jass

Donnerstag 3. Mai
treffen sich die Jassbegeisterten im Centre in Delsberg von 13.30 Uhr bis 17 Uhr.


Gemeindeausflug nach Romainmôtier

Donnerstag, 17. Mai
sind wir wieder unterwegs. Wenn jemand sich noch unbedingt anschliessend möchte, rufen Sie sofort
an 032 422 16 83.


Gemeindeferien

in Desenzano am Gardasee

Datum:  Montag, 17. bis Samstag, 22. September 2018

 

Mit Stebler Car sind wir unterwegs in dieser schönen Gegend, wo seit der Römerzeit sogar Oliven wachsen. Unser Standort: Hotel Oliveto in Desenzano. Anmeldung bis am 22. Juni. Kosten pro Person : DZ 925.--CHF, EZ 1080.-- CHF. Die Kosten sollen Sie nicht daran hindern, mit uns in die Ferien zu kommen. Wir helfen ihnen absolut vertraulich und gerne. Für Informationen und finanzielle Unterstützung wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Maria Zinsstag 032 422 16 83.